„Ich bin der Profi von neben an!“

In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen wie Sie durch effektive Flyer-Kampagnen lokal mehr Kunden gewinnen können.

Flyer oder Visitenkarten verteilen und auslegen war schon immer das erste was einem in den Kopf kommt, wenn man an das Thema Werbung denkt. Noch vor einigen Jahren, als das Internet noch nicht die Werbung dominiert hat, war die typischen Flyer-Auslagen mitunter die beste Möglichkeit auf sein Unternehmen aufmerksam zu machen. Mit dem Internet wurden auch die Flyer weniger. Viele kleine Unternehmen sehen aber heute Flyer immer noch als eine gute Möglichkeit, da immer mehr Unternehmen die Erstellung und das Drucken von Flyer für einen günstigen Preis anbieten. So können sich Unternehmen für wenig Geld eine Menge Flyer leisten, auch mit einem kleinen Budget. Die Einsicht, dass das bloße verteilen oder auslegen dieser Flyer nichts automatisch mehr Kunden geschweigenden Umsatz bringt kommt meistens aber zu spät. Zu dem Zeitpunkt haben Sie bereits Geld investiert ohne einen Erfolg zu sehen.

Damit das Ihnen nicht passiert, zeigen wir Ihnen wie Sie Flyer effektiv einsetzen und somit mehr Kunden für Ihr Unternehmen gewinnen können.

DER FLYER: Zu aller erste sollten Sie sich überlegen was Sie durch den Flyer erzielen und transportieren möchten. Möchten Sie einfach bekannter werden, Ihren Brand halten oder aktiv Produkte/Dienstleistungen bewerben? Je nachdem für was Sie sich entscheiden, sollte auch das Design des Flyers ausfallen.

In diesem Artikel möchten wir uns jedoch konkret mit dem Thema befassen, Produkte und Dienstleistung aktiv durch Flyer zu bewerben. Da Sie Ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen bewerben ist es wichtig auch in Ihrer CI, der so genannten Corporate Identity, einem einheitliches Design auftreten. Haben Sie beispielsweise ein Logo mit den Farben blau & weiß, sollte Ihr Flyer dementsprechend auch blau & weiß gestaltet sein. Das ist sehr wichtig für die Wiedererkennung Ihres Unternehmens. Vergessen Sie aber dabei nicht die Schriftfarbe und den Hintergrund anzupassen. Ist der Hintergrund des Flyers dunkel wählen Sie eine helle Schriftfarbe. Der Text Ihres Flyers sollte nicht zu lang sein. Ziel eines Flyers soll die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Lange Texte werden nicht gelesen und der Flyer kommt in die Papiertonne. Aussagekräftige Strichpunkte mit einem konkreten Angebot ihrer Leistung hingegen können schon auf den ersten Blick wahrgenommen werden. Oben und unten im Flyer sollten Sie unbedingt Ihre Nummer und den Namen Ihres Unternehmens hinterlassen. Auf die Rückseite des Flyers können Sie nochmal Ihre Leistungen und Produkte (falls die auf den Flyer draufpassen – ACHTUNG nicht überladen) aufschreiben die sie anbieten.  Die erste Reaktion wenn wir einen Flyer in die Hand bekommen ist oftmals diesen intuitiv umzudrehen, um zu schauen was hinten stehen. Das ist der perfekte Platz um Rabatt und Aktionen perfekt unterzubringen. Schreiben Sie alles in einer möglichst großen, ausfälligen und dennoch gut lesbaren Schrift. Vermeiden Sie unnötige Informationen. Alles andere kann der Kunde am Telefon oder über Ihre Webseite, die Sie ebenfalls auf den Flyer packen, herausfinden.

AUSLEGEN – ABER RICHTIG!: Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass seine Flyer wahllos auslegen nicht viel bringt! Überlegen Sie sich gut wo Sie die Flyer auslegen können/sollten. Oft landen Ihre, mit liebevoll gestalteten, Flyer ganz schnell, nachdem Sie den Laden verlassen haben in der Papiertonne. So verbrennen Sie nur Geld und bekommen dadurch keinen neuen Kunden! Sprechen Sie am besten vorher immer bei den Ladenbesitzern und erkundigen Sie sich ob überhaupt potenzielle Kunden für Sie diesen Laden aufsuchen. Lernen Sie den Ladenbesitzer kennen und vereinbaren Sie zum Beispiel, dass Sie auch die Flyer von ihm auslegen oder das Sie morgen vorbeikommen um nachzuschauen und zu analysieren wie viele Flyer mitgenommen wurden. So können Sie sich natürlich nicht komplett davor schützen, dass Ihre Flyer im Papierkorb landen werden, jedoch sinkt das Risiko deutlich. Achtung: Jemand der in der Schönheitsbranche arbeitet, sollte seine Flyer nicht in einer Werkstatt auslegen. Nutzen Sie dafür zum Beispiel ein Friseur Salon um die Ecke (falls dieser Schönheitsbehandlung natürlich nicht schon selbst anbietet). Wählen Sie also immer mit Bedacht wo Sie Ihre Flyer auslegen.

EXKLUSIVER TIPP: Der Profi von nebenan? Gerade für lokale Geschäfte wie zum Beispiel Friseure, Handwerker, Gärtner und Co können durch das Auslegen von Flyer gute Stammkunden gewonnen werden.

Sie erstellen einen Flyer und als Text wählen Sie zum Beispiel:

„ Ist Ihr Garten schön? Nein? dann wird er es mit uns!

  • Kompetent
  • Günstig
  • Zuverlässig

Und um die Ecke! Wir sind für Sie da – für alle Gartenarbeiten die anfallen!

Direkt in ihrer Nachbarschaft.

Nummer: Mail: Webseite:

Über so oder so ähnlich aussehende Flyer werden sich ihre Nachbarn freuen. Sie nehmen eine – der freundliche Helfer von neben an – Position ein. Vielleicht kennen die Nachbarn Sie schon. Sie sind vertrauenswürdig und bevor man jemand unbekannten aus einen anderen Stadt holt, entscheidet man sich lieber für Sie. Solche Möglichkeiten machen sehr schnell aus einem Neukunden einen Stammkunden. Weiter Möglichkeiten wären dann Rabatte, Preisnachlässe unter Nachbarn und co. Hier ist dann ihre Kreativität, Möglichkeiten und ihre Einstellung zum guten Service gefragt!

UNSER FAZIT: Trotz dem Hype und das Onlinemarketing und Co. sind in unseren Augen die alten Werbemöglichkeiten nicht ausgestorben. Man sollte einfach kreativer an die Sache rangehen und sich tolle Geschenke und Nachlässe für seine Kunden überlege. Am wichtigsten und das gilt für alle Arten von Werbungen: Halten Sie, was Sie in der Werbung versprechen!

Quelle: Onepage-Website.de

Bild: Pixabay

Call Now Button